DATENSCHUTZ­ERKLÄRUNG

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist der Battke Consulting GmbH ein wichtiges Anliegen, welches wir mit der größtmöglichen Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erfüllen. Nachfolgend informieren wir Sie daher über die Art und Weise sowie die Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website, aber auch für unsere Mandanten bei geschäftlichen Beziehungen. Bei Fragen oder Anmerkungen scheuen Sie sich bitte nicht uns anzusprechen.

Inhaltsverzeichnis

1. Was sind personenbezogene Daten?
2. Was bedeutet Verarbeitung personenbezogener Daten?
3. Wer ist Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?
4. Wie erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten?
5. Welche Maßnahmen ergreifen wir zur Gewährleistung der Sicherheit Ihrer Daten?
6. Welche personenbezogenen Daten werden bei informatorischer Nutzung unserer Website erhoben?
7. Welche Rechte haben Sie als betroffene Person gegenüber Battke Consulting?
8. Information über Ihr Widerspruchsrecht, Art. 21 DS-GVO

 

  1. Was sind personenbezogene Daten?

Nach Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind „personenbezogene Daten” alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder
identifizierbare natürliche Person beziehen. Dies sind beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse oder E-Mail-Adresse, Standortdaten oder Informationen über Ihr Nutzerverhalten. Sofern wir nachfolgend im Einklang mit der DS-GVO den Begriff „betroffene Person“ verwenden, so meinen wir damit Sie – als Besucher/in unserer Website oder als unser/e Mandant/Mandantin oder Bewerber/in-, deren personenbezogene Daten wir wie nachfolgend beschrieben verarbeiten.

  1. Was bedeutet Verarbeitung personenbezogener Daten?

Mit Verarbeitung personenbezogener Daten ist insbesondere das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung gemeint.

  1. Wer ist Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Verantwortlicher gem. Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist die Battke Consulting GmbH Kleine Brüdergasse 5 01067 Dresden E-Mail: info@battke-consulting.de

Web: www.battke-consulting.de

Tel.: +49 351 563 90 50 Fax.: +49 351 563 90 98 vgl. dazu unser Impressum.

  1. Wie erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten?

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der Mailadresse datenschutz@battke-consulting.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

  1. Welche Maßnahmen ergreifen wir zur Gewährleistung der Sicherheit Ihrer Daten?

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst. Bei Fragen sprechen Sie uns bitte hierauf an.

  1. Datenverarbeitungen

Bei Nutzung unserer Website werden, je nach Umfang der Nutzung, personenbezogene Daten des Nutzers erhoben und verarbeitet. Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren.

a) Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert folgende Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung der übrigen Daten erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir löschen die Daten, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Dies ist spätestens nach sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

b) Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail

Bei der Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, ggf. Übertragungsweg der E-Mail gespeichert. Die Daten werden von uns ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Darin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Mandatsverhältnisses ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Die im Zusammenhang mit der Konversation anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Speicherung ist nicht mehr erforderlich, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Dies ist dann der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist., wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, werden die Daten solange gespeichert, wie es für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages oder zur Feststellung der endgültigen Beendigung der Vertragsverhandlungen erforderlich ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Der Nutzer kann der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

c) Kontaktaufnahme mit uns per Kontaktformular

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Firma*
  • Name*
  • E-Mail*
  • Telefon
  • Ihre Nachricht an uns*

(* = Pflichtfelder) Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme/Registrierung
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt ist (letzte besuchte Seite)
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dienen uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Wir löschen die Daten, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Speicherung personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist nicht mehr erforderlich, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Dies ist dann der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, werden die Daten solange gespeichert, wie es für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages oder zur Feststellung der endgültigen Beendigung der Vertragsverhandlungen erforderlich ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Der Nutzer kann der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  1. Welche Rechte haben Sie als betroffene Person gegenüber Battke Consulting GmbH?

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

Recht auf Auskunft, Art. 15 DS-GVO
Sie haben das Recht von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob durch uns sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Sie haben das Recht von uns Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie über folgende Informationen zu erlangen:

  • Verarbeitungszwecke;
  • Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermitteln, so haben Sie das Recht von uns über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung, Art. 16 DS-GVO
Sie haben das Recht von uns unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten sowie ggfs. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung, 17 DS-GVO
Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
  • Sie haben Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, widerrufen und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  • Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie haben gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt;
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen;
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben. Dies gilt nicht, soweit wir uns rechtmäßig auf einen der in Art. 17 Abs. 3 DS-GVO genannten Ausnahmetatbestände berufen können. In dem Fall ist die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtmäßig. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DS-GVO Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
  • Sie haben die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten, und zwar
    für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie haben die Löschung der personenbezogenen Daten abgelehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob die unsererseits bestehenden berechtigten Gründe gegenüber denen Ihren überwiegen. Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DS-GVO. Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß dem vorstehenden Absatz haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Recht zur Beschwerde, Art. 77 DS-GVO Sie haben weiterhin das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

Recht zum Widerruf Ihrer Einwilligung
Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen, ohne das die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

  1. Information über Ihr Widerspruchsrecht, Art. 21 DS-GVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. In dem Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.